skontoberechnung.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
sokotoberechnung.de
BWL | Sanierungskosten | Altbausanierung | BauBlog | Sanierungskosten | Baulexikon | Immobilienkauf - Bücher | Impressum

Factoring, eine gute Alternative für mittelständische Unternehmen

Factoring bedeutet kurz gesagt, dass ein Unternehmen seine Forderungen (i.d.R. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen bzw. Kundenforderungen) an ein Factoringunternehmen verkauft, um Zahlungseingänge auch bei späterer Fälligkeit der Forderung direkt zu realisieren, um das Ausfallrisiko samt der Überwachung abzuwälzen. Das Wort Factoring stammt vom lateinischen Wort factura "Rechnung" ab. Es gibt die Top5 Sünden im Debitorenmanagment die ein Unternehmen auf jeden Fall vermeiden sollte. Das Debitorenmanagment kümmert sich um die Optimierung der Liquidität des Unternehmens. Um die Innenfinanzierung zu verbessern, sollten Fehler auf jeden Fall vermieden werden! Am besten ist es, wenn der ganze Prozess an Factoring-Anbieter ausgesourct wird. Dies ist besonders für kleine und mittelständische Unternehmen sehr wichtig.

Folgende Vorteile sind für Sie besonders wichtig.

Sie erhalten durch das Factoring sofort Liquidität. Denn bereits zwei bis drei Tage nach der Rechnungsausstellung sind für gewöhnlich 80 bis 90 Prozent der Brutto-Rechnungssumme auf Ihrem Konto eingegangen. Den Restbetrag erhalten Sie umgehend nach Eingang der Kundenzahlung. Durch den Forderungsausfallschutz wird garantiert, dass Sie auch bei einem möglichen Förderungsausfall Ihre Forderung erhalten. Des Weiteren decken Sie durch das Factoring Ihren Investitionsbedarf ohne zusätzliche Sicherheiten ab. Durch eine umsatzkongruente Wachstumsfinanzierung erhalten Sie zusätzlichen Investitionsspielraum. Ohne zusätzliche Sicherheiten zu stellen, ermöglicht Ihnen das Factoring die Wirtschaftsfinanzierung. Dank der höheren Eigenkapitalquote erhöhen sich Ihre Kreditkonditionen und Finanzierungsbedingungen deutlich. So können Sie besser und schneller auf Marktentwicklungen reagieren und sich einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil verschaffen. Sollten Sie sich dazu entscheiden einen Factor einzuschalten, können Sie Ihren Kunden längere Zahlungsziele gewähren. Durch den Vorteil für Ihre Kunden haben Sie einen erheblichen Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz. Ebenfalls entfallen Kosten für zu gewährende Skonti und Sie können Steuern sparen indem Sie mit Factoring Dauerschulden Abbauen. So sparen Sie Geld bei der Gewerbesteuer.

Factoring fällt unter die sogenannten Kreditsubstitute, wo beispielsweise auch Leasing drunter gefasst wird. Anstelle eines üblichen Kredits wird diese Finanzierungsmöglichkeit genutzt.

Sollte also Ihr Interesse geweckt worden sein und Sie möchten sich nicht länger durch einen Kredit an eine Bank binden, dann sollten Sie sich zum Beispiel im Internet über die verschiedenen Arten von Factoring informieren und sich nicht scheuen Angebote einzuholen.

 ©  Bau-BWL | Bauratgeber | Marktplatz der Ideen | Catalog-Web |  Impressum | E-Mail | 12/2016